12.03.2024

Effizientes Engineering fluidtechnischer Systeme neu definiert

Dr. Heiko Baum stellt am 20.3.2024 auf dem 14. IFK die SaaS-Entwicklungsplattform Fluidon Cube vor.
Aachen, Deutschland - 04. März 2024 - FLUIDON GmbH, Dienstleister und Innovator in der Entwicklung von Softwarelösungen für die fluidtechnische Ingenieurswelt, freut sich, den bevorstehenden Launch von Fluidon Cube auf dem 14. Internationalen Fluidtechnischen Kolloquium (14. IFK) anzukündigen. Dr. Heiko Baum, Geschäftsführer der FLUIDON GmbH, wird am Mittwoch, den 20. März 2024, um 15.45 Uhr einen Vortrag mit dem Titel "Eine neuartige SaaS-Entwicklungsplattform für fluidtechnische Standardantriebe" halten, bei dem er die innovative Plattform vorstellen wird.
Go To Cube!

"Trotz der mittlerweile geläufigen Anwendung von CAE-Werkzeugen bei der Entwicklung komplexer technischer Systeme", sagt Dr. Heiko Baum. "werden bei vermeintlichen Standardsystemen oft simulative Überprüfungen vernachlässigt, was zu potenziell riskanten Designfehlern führen kann. Fluidon Cube zielt darauf ab, diese Lücke zu schließen, indem es simulationsbasierte Methoden auch für Standardantriebe einfach zugänglich macht, und so Designfehler minimiert."

Fluidon Cube ist eine SaaS-Entwicklungsumgebung für mechatronische Systeme, die es Unternehmen u. a. durch automatisierbare und parametrierbare Workflows ermöglicht, fluidtechnische Systeme effektiv zu entwickeln und zu optimieren. Angesichts der steigenden Komplexität technischer Systeme und der wachsenden Nachfrage nach simulationsbasierten Lösungen bietet Fluidon Cube eine domänenunabhängige Plattform, die dank ihrer Benutzerfreundlichkeit auch für Anwender ohne umfangreiche Erfahrung mit Simulationen geeignet ist.

"Fluidon Cube bietet eine einfache und benutzerfreundliche Lösung für Unternehmen, die bisher wenig Erfahrung mit Simulationen haben", sagt Dr. Heiko Baum. "Unsere Plattform ermöglicht es Ingenieuren und Planern, die für sie vorbereiteten Simulationsmodelle mittels einer Excel-Tabelle zu parametrieren, ohne selbst in die komplexe Funktionalität moderner Simulationsprogramme eintauchen müssen."

Durch den Einsatz von Fluidon Cube können Unternehmen potenzielle Fehler frühzeitig erkennen und kostspielige Nachbesserungen vermeiden. Zudem ermöglicht die Plattform den zeitgemäßen Ansatz eines kollaborativen Engineerings, bei welchem sowohl intern als auch extern zusammengestellte Teams in Workspaces zeit-, domänen- und standortunabhängig gemeinsam an Projekten arbeiten können.

"Wir sind überzeugt, dass Fluidon Cube einen bedeutenden Beitrag zur Effizienzsteigerung und Qualitätssicherung in der Entwicklung fluidtechnischer Systeme leisten wird", sagt Dr. Baum. "Wir laden alle Teilnehmer des 14. IFK dazu ein, unseren Vortrag zu besuchen und mehr über die Vorteile von Fluidon Cube zu erfahren."

Testen Sie es kostenlos und registrieren Sie sich für Fluidon Cube.

get in contact